hautnah aktuell

Liebe Patienten, lieber Patient, die Fortschritte in der Medizin entwickeln sich in den letzten Jahren rasant. Um die neusten Erkenntnissen und Heilmethoden umzusetzen, ist eine ständige fachliche Fortbildung notwendig. In unserer Praxis ist dies durch regelmäßige Lektüre von Fachzeitschriften gewährleistet. Praktische Fertigkeiten werden durch Kongressteilnahme und aktives Training in Workshops und Seminaren entwickelt und gefestigt. […]

hier weiterlesen

Duschen

10 Tipps für ein gesundes Duschvergnügen   Viele tun es täglich, im Sommer oft sogar mehrmals: Duschen ist bei hohen Temperaturen nicht nur eine Wohltat, sondern vermittelt auch ein Gefühl der Sauberkeit. Unsere Haut ist auf tägliches Duschen allerdings nicht eingerichtet. Der natürliche Wasser-Fettfilm der Haut kann durch ständiges Duschen in Mitleidenschaft gezogen werden. Hauterkankungen, […]

hier weiterlesen

Kopfschuppen

Wenn es an der Kopfhaut schuppt und juckt Wer möchte nicht gut gepflegt und möglichst makellos in den neuen Tag starten? Aber dem Spiegel entgeht nichts. Sind da nicht wieder lästige Schuppen am Haaransatz, die im Laufe des Tages mit Beständigkeit  herunterrieseln und auf der Kleidung einen unwillkommenen Eindruck hinterlassen? Nach Schätzungen von Experten sind […]

hier weiterlesen

Rauchen

Rauchen – schadet auch der Haut   Zugegeben, es hat schon etwas, wenn Humphrey Bogart in dem Kultfilm “Casablanca” den Glimmstängel lässig im Mund hält. Seine Worte: “Schau mir in die Augen, Kleines”, die er seiner Angebeteten entgegen bringt, sind einer der Höhepunkte dieses cineastischen Meisterwerks. Aber auch damals war schon bekannt, dass häufiger Rauchkonsum […]

hier weiterlesen

Übermäßiges Schwitzen

Wenn Schwitzen zum Lebensproblem wird Das übermäßige krankhafte Schwitzen beginnt bereits im jugendlichen Alter und ist für die Betroffenen ein großes Problem. Nicht nur in der warmen Jahreszeit, sondern das ganze Jahr über belästigt die Schweißbildung das körperliche und seelische Wohlbefinden. Schweißnasse Hände führen zur Einschränkung von sozialen Kontakten. Jeder Händedruck ist peinlich und wird […]

hier weiterlesen

Der pH-Wert

Der pH-Wert wie er Ihre Haut gesund erhält und vor Krankheiten schützt Der Wasser-Fettfilm (Hydrolipidfilm) der Hautoberfläche hat eine wichtige Funktion. Er schützt die Haut vor Austrocknung und vor dem Eindringen von Krankheitserregern. Ist er gestört, kann die Haut leichter erkranken. Dem natürlichen pH-Wert kommt dabei eine besondere Funktion zu, da auch er dazu beiträgt, […]

hier weiterlesen

Lippenherpes

Lippenherpes – wie man ihn erfolgreich behandeln kann   Etwa 1 Million Menschen in Deutschland erkranken wiederkehrend an Lippenherpes. Dabei kann durch sofortiges therapeutisches Eingreifen nicht nur der Schweregrad dieser lästigen Hauterkrankung reduziert, sondern in vielen Fällen sogar der eigentliche Ausbruch verhindert werden. Die Erstinfektion mit dem Herpes simplex Virus Typ 1, der für den […]

hier weiterlesen

Narben 2

Eingesunkene Narben- wie man sie erfolgreich behandelt Schüsselförmige, eingesunkene 0,5 – 2 mm große tiefe Narben können durch Akne, Windpocken, Entzündungen der Haut sowie nach Verletzungen entstehen. Bei ausgeprägten entzündlichen, mit Eiterpusteln einhergehenden Formen der Akne entstehen sie oft an vielen Stellen. Sie fallen durch die Unregelmäßigkeit ihrer Oberfläche und ihr oft bizarres, scharfkantiges Muster […]

hier weiterlesen

Narben 1

Überschießende Narben- wie man sie erfolgreich behandelt Tagtäglich führen Hautärzte in Deutschland eine große Anzahl operativer Eingriffe durch. Sie übertreffen damit bei weitem die Anzahl der operativen Eingriffe von Chirurgen. Besonderer Wert ist auf ein optimales ästhetisches Ergebnis zu legen. Während nach Operationen im Gesicht in der Regel sehr gute Ergebnisse zu erwarten sind,kann es […]

hier weiterlesen

Beruf und Haut

Das Hautarztverfahren – ein Bündnis für den Arbeitsplatzerhalt Nach der anfänglichen Freude auf den Beginn der Ausbildung im Friseurberuf kam bei Linda sehr schnell die Ernüchterung. Bereits nach 4 Wochen begann es im Bereich der Fingerzwischenräume zu jucken, nach weiteren 4 Wochen so heftig, dass nur noch eine Kortisonsalbentherapie helfen konnte. Die Bedingungen des typischen […]

hier weiterlesen